Klassenintern präsentieren die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen ihre Ergebnisse des Projektes „Pi mal Daumen“: Die Höhe eines Sterns oder die Länge einer Strecke kann man auch ohne moderne Technik bestimmen und eine Kamera ganz einfach selber bauen – man muss nur wissen, wie. 

In der ersten Phase ihres Mathe.Forscher-Projektes haben sich die Jugendlichen  zunächst das notwendige mathematische und physikalische Grundwissen erarbeitet, um dann selbstständig ihre Forscherfragen zu beantworten. In fächerübergreifendem Unterricht sind so unter anderem selbstgebaute Kameras und Jacobsstäbe entstanden. Am ersten Mathe.Forscher-Tag, am 23. November präsentieren die Siebtklässler ihre Arbeiten.