Im Rahmen der 50. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) in Heidelberg war das Programm Mathe.Forscher am 8. März 2016  – dem Tag für Lehrerinnen und Lehrer – mit einem eigenen Stand vor Ort. Das Besucher-Interesse war riesig: den ganzen Tag über informierten sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer über entdeckendes, forschendes und projektartiges Lernen und nahmen Materialien und Anregungen für die eigene Unterrichtsvorbereitung mit.

Für Informationen und Fragen konnten sich die Besucher zudem auch an die wissenschaftliche Begleitung des Mathe.Forscher-Programms wenden: Prof. Dr. Christiane Benz (PH Karlsruhe), Prof. Dr. Matthias Ludwig (Goethe-Universität Frankfurt) und Prof. Dr. Brigitte Lutz-Westphal (FU Berlin).

Das  Veranstaltungs-Programm der GDM- Tagung umfasste eine Vielzahl von mathematikdidaktischen Vorträgen und Workshops zu Theorie und Unterrichtspraxis – unter anderem zu den Themenbereichen Inklusion im Mathematikunterricht, Neue Medien, Lernschwierigkeiten, Besondere Begabung, Frühe mathematische Bildung oder MathePlus.

Auch hier war das forschende Lernen mit einer eigenen – von der wissenschaftlichen Begleitung des Mathe.Forscher-Progarmms moderierten – Sektion vertreten. In „Entdeckend-forschendes Lernen“ erhielten die Lehrer einen Einblick in das Mathe.Forscher-Programm – inklusive Best-Practice-Beispielen und Implementierungsvorschlägen sowie ersten Forschungsergebnissen zum Programm, die von Hanna Gärtner (Goethe-Universität Frankfurt) vorgestellt wurden.