Im Rahmen der MNU-Tagung Berlin/Brandenburg, die am 12. und 13. September 2018 stattgefunden hat, war auch das Programm Mathe.Forscher vertreten. Dazu eingeladen hatte Prof. Dr. Brigitte Lutz-Westphal von der Freien Universität Berlin, die das Programm Mathe.Forscher seit Beginn wissenschaftlich mitbegleitet.

Anne Klein (Hannah-Arendt-Gymnasium Haßloch) und Astrid Merkel (Kurfürst-Friedrich-Gymnasium Heidelberg) stellten in einem Workshop die Mathe.Forscher Boxen vor und gingen dabei auch auf die didaktischen Konzepte und wissenschaftlichen Grundsätze ein, unter denen die Boxen entwickelt worden sind. Dabei konnten die Mathe.Forscher Boxen auch praktisch ausprobiert werden.

Barbara Dammaß und Marcus Wagner (Marie-Curie-Gymnasium Hohen Neuendorf) gaben einen vielschichtigen Einblick in ihre Mathe.Forscher-Aktivität „Mathe an der Bande“.

Und Alexander Schulte (Heinz Berggruen-Gymnasium Berlin) hielt ebenfalls einen Workshop: „Forschendes Lernen in der Sekundarstufe I“ zielte dabei eher auf theoretische Fragen zum forschenden Lernen ab, um fundierte Unterrichtsideen entwickeln zu können.

Die vorgestellten Mathe.Forscher Boxen und Mathe.Forscher-Aktivitäten stießen bei den teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrern auf großes Interesse.