Hamburg

Das Bündnis wird von Prozessbegleiterin Gisela Beck betreut.

Zum regionalen Bündnis Hamburg gehören:

Marie-Beschütz-Schule

Die Marie-Beschütz-Schule ist eine Grundschule mit künstlerisch-musischem Profil basierend auf den Säulen Musik, bildende Kunst und darstellendes Spiel. Zahlreiche Kooperationen tragen dazu bei, dass die Schülerinnen und Schüler der offenen Ganztagsschule aus einem vielfältigen Angebot wählen können.

Weitere Informationen:
www.marie-beschuetz-schule.de

Stadtteilschule Richard-Linde-Weg

An der Stadtteilschule Richard-Linde-Weg lernen ca. 600 Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 10. Klasse in Vorschule, Grundschule, Beobachtungsschule, Haupt- und Realschule. Im Primarschulbereich entwickelt die Schule naturwissenschaftliche Konzepte anhand von Modulthemen, wie zum Beispiel LEGO-Roboter, Schwimmen oder Magnetismus. Außerdem bietet sie Profilklassen Berufsorientierung durch wöchentliche Praxistage, die in das schulische Lernen integriert sind. So soll der Übergang in die Ausbildung erleichtert werden.

Weitere Informationen:
www.schulerlw.de

Gymnasium Allee

An dem „Gymnasium im Herzen Altonas“ lernen derzeit etwa 800 Kinder und Jugendliche. Das Gymnasium ist eine sprach- und kulturorientierte Schule. Auch das aktive Gestalten des Stadtteils und der eigenen Lernumgebung stehen hier im Mittelpunkt.

Als „Schule im Stadtteil“ liegt das Gymnasium zwischen vielen Grundschulen in der Nachbarschaft. Durch die verkehrsgünstige Lage sind die Wege zu außerschulischen Lernorten kurz.

Weitere Informationen:
www.gymnasium-allee.hamburg.de

Heinrich-Hertz-Schule

An der Stadtteilschule mit Gymnasialzweig lernen 1.400 Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 12. Klasse. Als halboffene Ganztagsschule hat sie den Schwerpunkt Naturwissenschaften und integriert sehbeeinträchtigte Schülerinnen und Schüler in Klassenverbände.

Weitere Informationen:
www.heinrich-hertz-schule-hamburg.de