Bei einem zweitägigen Workshop zum forschenden und dialogischen Lernen am 20. und 21.2.2019 an der Universidade de Brasília initiierte Prof. Dr. Brigitte Lutz-Westphal die Beschäftigung der teilnehmenden Studierenden, Wissenschaftler/innen und Lehrer/innen mit der Mathe.Forscher-Frage „Wo bitte ist die Mitte“? Auch wenn sich diese Frage nicht ganz präzise auf Portugiesisch ausdrücken ließ, erkundeten die Teilnehmenden zunächst, in welchen lebensweltlichen Zusammenhängen man nach der Mitte suchen kann. Anschließend arbeiteten sie in Kleingruppen wahlweise am Stadtplan von Brasília oder an den Umrissen von Brasilien und suchten dort nach Möglichkeiten für einen Mittelpunkt.

Am nächsten Tag wurden die dabei gefundenen mathematischen Aspekte vertieft und anschließend noch eine Forschungsphase zum arithmetischen Mittel durchgeführt. Das Ganze wurde mit Methoden des dialogischen Lernens realisiert, was den Austausch unter den Teilnehmenden gut voranbrachte und eine fundierte Auswertung am Ende ermöglichte: Ein Student fasste die zwei Tage so zusammen: „Open your mind!“, was zeigt, dass die pädagogische Botschaft angekommen ist.